FAQ für Unternehmen

Wir möchten einen geflüchteten Menschen ausbilden. Wie finden wir geeignete Bewerber?

Wenn Sie einen geflüchteten Menschen ausbilden möchten, steht Ihnen das ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen von Anfang an beratend zu Seite. Um geeignete Bewerberinnen und Bewerber zu finden, arbeiten die ARRIVO BERLIN-Projekte eng zusammen.

Wie ist die rechtliche Lage?

Das neue Integrationsgesetz spricht sich für eine eindeutige Regelung aus: keine Abschiebung während der dualen Ausbildung und den sich anschließenden ersten beiden Beschäftigungsjahren.
Bei anerkannten Asylbewerbern müssen Sie als Arbeitsgeber keine Besonderheiten berücksichtigen. Ist der Azubi noch im Asylverfahren bzw. nur in Deutschland geduldet, empfehlen wir Ihnen, sich ausführlich vor der Einstellung beim Team Asyl – Arbeitgeber Service der Bundesagentur für Arbeit über die rechtliche Lage zu informieren.

Das neue Integrationsgesetz Stand: 11.Januar 2017

Kontakt zum Arbeigeberservice des Jobcenters

Welche Kenntnisse und Fertigkeiten haben die Bewerber?

Die Ausgangsvoraussetzungen geflüchteter Menschen sind sehr unterschiedlich. Die ARRIVO BERLIN-Projekte bereiten die Bewerber passgenau auf die duale Ausbildung vor und begleiten sie während der Ausbildung. Bewährt haben sich aber Mindeststandards: zu Beginn der Ausbildung sollten Deutschkenntnisse auf dem Niveau von B1, besser B2 vorliegen. Außerdem sollten Bewerber einen allgemeinbildenden Schulabschluss nachweisen oder mindestens 8 Jahre zur Schule gegangen sein.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass Flüchtlinge, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, trotz intensiver Förderung große Schwierigkeiten haben, dem Berufsschulunterricht zu folgen.

Wie muss sich der Betrieb auf die Ausbildung eines Flüchtlings vorbereiten?

Die meisten Betriebe, mit denen ARRIVO BERLIN zusammen arbeitet, freuen sich über die hohe Motivation der Flüchtlinge. Dennoch sollte der Betrieb darauf vorbereitet sein, dass er einen Menschen aus einem anderen Kulturkreis aufnimmt, der sich nicht nur sprachlich neu orientieren, sondern sich auch auf eine ganz andere Arbeitswelt einlassen muss. Mit Empathie und Geduld und ein wenig Nachsicht lassen sich aber die meisten Hürden überwinden.
Wenn es Probleme gibt, unterstützt ARRIVO BERLIN Sie gern.
Einige unserer Projekte bieten kostenlose interkulturelle Trainings für Betriebe an.

Welche Unterstützungsangebote für Betriebe gibt es sonst noch?

Die Bundesagentur für Arbeit hält verschiedene Unterstützungsangebote für Betriebe vor
www.arbeitsagentur.de

Übersicht über Förderungsmöglichkeiten für Betriebe
FBB Flyer Stand 10/2017